Der Kick-Start ins Jahr – 44 Wege für mehr Umsetzungskraft

Der Kick-Start ins Jahr – 44 Wege für mehr Umsetzungskraft

Die nachfolgenden 44 Wege werden dir helfen, in die UMSETZUNG zu kommen und dieses Jahr zu DEINEM Jahr zu machen. Denke immer daran, es sind die kleinen, täglichen Schritte, die uns den Erfolg bringen. Kurzum: Lass dich hier inspirieren. 😉

 

Straße

1. Erweitere deinen Horizont und mache neue neue Erfahrungen.

Verpflichte dich jeden Monat für 30 Tage am Stück, etwas Neues zu tun. Mache es einfach und schaue, wie sich das auf DEIN Leben auswirkt.

Hier nur einige Beispiele: höre nur positive Musik, keine Tageszeitung lesen, kein Fernsehen, nur vegetarisch oder Rohkost essen, acht Stunden Schlaf, meditiere 20 Minuten, visualisiere deine Ziele, als wären sie erreicht, 20 Minuten Yoga, lese ein Selbsthilfebuch jeden Morgen für 30 Minuten, plane deinen nächsten Tag (Zeitplan( und erstelle eine To-do-Liste, verbringe eine Stunde mit deinem Partner, höre eine motivierende CD auf dem Weg zur Arbeit.

Beginne diesen Monat und mache nur eine Aktivität für die nächsten 30 Tage in Folge. Anschließend beurteile, inwiefern Diese dein Leben beeinflusst hat. That’s it 😉

2. Schreibe drei Menschen, die dir nahe stehen, einen Brief und sage ihnen, was sie dir bedeuten.

3. Verpflichte dich zum Sport.

Und damit meine ich nicht, dass du dich im Januar im Fitnessclub anmeldest und ab Februar nicht mehr hingehst. Verbinde dich mit einer Gruppe im Fitnessstudio, wo ihr gemeinsam trainiert und Kurse besucht. Eine andere Alternative wäre eine Mannschaftssportart oder du buchst einen Personal Trainer. Tue eines dieser Dinge und du wirst sehen, dass zum einen dein Workout effektiver wird und du wirst nebenbei noch eine Menge Spaß haben.  

4. Suche nach einer ehrenamtlicher Tätigkeit.

Helfen

5. Investiere in deine finanzielle Zukunft.

Starte mit einem Sparkonto. Damit du dir später keine Sorgen um deine finanzielle Freiheit machen musst, fange JETZT an zu planen. I

6. Schreibe eine Liste mit DEINEN 101 Lebenszielen.

7. Schaffe jeden Tag einen Mehrwert für andere Menschen und helfe ihnen.

Je mehr Menschen du hilfst, Ihre Ziele zu erreichen, desto erfolgreicher wirst DU werden. Teile zum Beispiel diesen Beitrag mit Menschen, denen du helfen möchtest. So werden sich dir auch Geschäftsmöglichkeiten bieten, doch im Vordergrund stehst erstmal nur du und die Frage, wie kannst du einen Mehrwert leisten.

8. Verinnerliche das Ein-Tages-Prinzip.

Du kannst nicht alle jeden Tag begeistern und jeden Tag immer wieder Außergewöhnliches leisten. Finde ledigliche eine Person für die du an diesem Tag etwas Bemerkenswertes tust. Mit diesem one-a-day Prinzip wird sich dein Geschäft und dein Leben erstaunlich verändern. Probiere es aus. 😉

9. Erstelle dir eine Erinnerung für Geburtstage.

10.  Mache dir deine Gedanken bewusst .

Achte mindestens eine Stunde am Tag auf die Worte, die du sprichst. Worte haben eine enorme Macht. Schärfe außerdem dein Bewusstsein, für Worte, die denkst. Hörst du deine innere Stimme über Probleme oder Beschränkungen reden? Stoppe und wähle eine Sprache, die dich stärkt und inspiriert. Obendrein: Suche nach Möglichkeiten und Lösungen, statt in Negativität und Problemdenken zu verfallen. Folglich wirst du sehen, was das für enorme Auswirkung auf die Kommunikation mit anderen Menschen hat.

Gedanken

11. Schreibe deine persönliche Mission oder Mantra.

12. Starte mit deinem Businessplan.

Sitzt du schon eine Weile auf deiner Geschäftsidee ohne das du in “Tun” gekommen bist? Nun ist es Zeit, etwas daran zu ändern. Schreibe deine Ideen auf und beginne mit deine Businessplan. Wenn du nicht weißt, wie, dann kaufe dir ein Buch über das Thema Gründung eines Unternehmens oder recherchiere im Internet nach Tipps.

13. Nehme dir Zeit für deine Familie.

Richte einen Zeitplan ein, in dem es Zeiten gibt, die nur deine Familie gewidmet ist. Vielleicht spielst du ein Spiel mit den Kindern zweimal pro Woche oder ihr geht ein Eis essen. Des weiteren stelle sicher, dass du arbeitest, um zu leben, anstatt zu leben, um zu arbeiten.

Familie

14. Höre auf, es allen Recht machen zu wollen.

D.h. beende deine Sorgen, ständig allen zu gefallen und es jedem Recht zu machen, denn wie sagte Bill Cosby so schön:

„Ich kenne den Schlüssel zum Erfolg nicht, aber ich weiß, der Schlüssel zum Versagen liegt darin, allen zu gefallen.“

15. Vermeide es “schlechte Dinge” zu kategorisieren

Wenn etwas passiert, das nicht im Einklang mit deinen Wünschen ist, warst du bestimmt schon mal enttäuscht. Oft bezeichnen wir diese Dinge dann als “schlecht”. Und wenn wir Sie dann nochmal tun, erleben wir diese oder jene Sache auch als solches. Aber in Wahrheit wissen wir doch nicht, ob etwas Unerwartetes „gut“ oder „schlecht“ ist. Wir wissen es einfach nicht und werden es folglich nie wissen. Probiere gewisse Dinge aus. Vielleicht wartet eine großartige Chance oder Zukunft genau in dieser einen Sache auf dich.

16. Finde einen Mentor.

17. Mache eine Bestandsaufnahme und schaue nach vorn.

Frage dich: Welche Kämpfe habe ich im letzten Jahr gekämpft und nicht gewonnen? Sind diese Schlachten lohnend? Warum habe ich sie letztes Jahr nicht gewonnen? Was kann ich tun, um sie dieses Jahr zu gewinnen? Wie kann ich diese Dinge, die mir am meisten gefallen haben, im letzten Jahr häufiger passieren lassen? 2017 wird ein weiteres großartiges Jahr!

Willst du mehr Umsetzungskraft und Willensstärke erlangen, dann abonniere den Newsletter und verpasse keine #OWOlution – die become OUTSTANDING Show mehr. Hier erhälst du jeden Montag, Mittwoch und Freitag wertvolle Lösungen wie du 2017 zu DEINEM Jahr machst.

18.  Erreiche deine finanziellen Ziele.

Werte deine Lebenshaltungskosten auf und schau, wo du sie zurückschrauben kannst. Hast du ein eigenes Geschäft, dann prüfe deine Einnahmen im Vergleich zu deinen Ausgaben, um zu sehen, wo du derzeit stehst.

19. Hör auf zu rauchen.

20. Pflege deine Freundschaften.

Frauen

21. Sei bewusst anders.

Nehme doch zum Beispiel die Treppe, statt den Fahrstuhl. Das trainiert dein Unterbewusstsein, denn ….

Erfolg bedeutet, etwas TUN, was Andere nicht tun.

22. Erschaffe dir ein erfolgsbejahendes Umfeld.

Erkennst du Situationen, in denen du – negativ oder positiv – von Dingen und Menschen beeinflusst wirst? Achte ganz bewusst darauf, die Negativen zu beseitigen und die Positive zu erhöhen. Zum Beispiel, wenn du dich mit einem bestimmten Freund immer entmutigt oder energielos fühlst, solltest du dementsprechend die Zeit mit dieser Person begrenzen. Mit anderen Worten, füttere deinen Geist und dein emotionales Wohlbefinden mit positiven Erlebnissen und Menschen, die wirklich wollen, dass du erfolgreich bist und dich bestärken. Betrachte anschließend aber auch deine Umgebung – deine Wohnung oder Büro- ist es trostlos oder aufregend dort? Stelle entsprechend sicher, dass du inspirierende und motivierend Inhalte liest und hörst.  

23. Schreibe eine Not-to-do-Liste.

Es gibt einen Unterschied zwischen beschäftigt und produktiv zu sein. Wie verschwendest du Zeit? Was machst du für Aktivitäten, die keinen Umsatz erzeugen oder dich nicht an dein Ziel bringen? Hier eine kleine Übung. Verfolge jede deiner Aktivitäten während des Tages in 15- bis 30-Minuten-Schritten und tue das für eine Woche. Analysiere das Ergebnis und frage dich anschließend:

Wie viel mehr würden ich pro Jahr mehr haben, wenn Sie diese Aktivitäten nicht mehr tue? Wie viel mehr Freizeit würde ich für die Familie haben? Für die Gesundheit?

Setze Sie diese Dinge auf deine Not-to-do-Liste

24. Schreibe deine Top 10 Ziele für dieses Jahr und poste Sie an, wo du Sie sehen kannst.

25. Mache tägliche kleine Schritte zur Erreichung deiner Vision

Dein täglichen Entscheidungen haben enormen Einfluss auf dein langfristiges Glück. Breche deine Vision in tägliche umsetzbare Ziele runter und reflektiere Sie.  

26. Aktualisiere deine Kontakte.

Hast du eine Menge Kontakte, mit denen du dich die letzten Monaten aus den Augen verloren hast? Aktualisiere dein Netzwerk! Jetzt ist die perfekte Zeit , um den Check zu machen.

27. Kommuniziere und verbinde dich.

28. Lass dir einen neuen Haarschnitt verpassen.

29. Bringe deine Familie zusammen.

Leben Einige deiner Familienmitglieder in einer anderen Stadt? Wie wäre es denn mit einer gemeinsamen Telefonkonferenz? Ergreife du einfach die Initiative 😉

30. Verlasse deine Komfortzone und tu was dir Angst macht.

31. Bleibe ein ewiger Schüler.

Du musst ein Experte auf dein Gebiet zu werden. Wie? Lesen! Frage Mentoren und Kollegen. Sei aktiv und nehme es in die Hand. Beginne noch heute mit der Überlegung von Verbesserungsvorschlägen, der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten in deinem Bereich und der Anmeldung für Seminare und Webcasts, das Lesen oder Hören von Persönlichkleitsentwicklungs-Material oder auch das Suchen von Personen, die helfen möchten.

 

Schulbank

32. Steigere deine Produktivität.

Besser ausgedrückt, verwende die 80/20 Regel, wobei du dich auf die 20 Prozent deiner Arbeit konzentrierst, die dir 80 Prozent des Erfolges bringt.

33. Sei dankbar.

Denkst du oft, du brauchst neue Kleidung, du hast nichts zum Anziehen? Doch wenn du einen “ehrlichen” Blick in deinen Schrank wirfst, weiß du ganz genau, dass du mehr als genug hast. Sehe dich um und schaue, was du bereits Alles hast. Dass bedeutet, blicke zurück, führe doch einmal eine Lebens-Inventur durch und dir wird klar werden, was du bereits Alles erreicht hast. Infolgedessen spüre ehrlichen Stolz in dir und sei dankbar für dein bisheriges Leben. Fokussiere dich entsprechend auf Menschen und Dinge, die dich wirklich bereichern. Mache Dinge, die du liebst, umgebe dich mit Menschen, die dich zum lachen bringen und du wirst spüren, wie sich plötzlich dein Blick auf bestimmte Dinge (z.B. auf deinen Kleiderschrank)  verändern wird.

34. Hör auf zu rauchen.

35. Richte Daueraufträge für wiederkehrende Zahlungen ein.

36. Überprüft eure Ausgaben als Paar.

Nutzt den Jahresbeginn um euch hinzusetzen und gemeinsame finanzielle Ziele und Gewohnheiten zu besprechen. Habt ihr Beide die gleichen Ansichten, was langfristige Planung angeht. Was sind die Bedürfnisse des Anderen, wo wollt ihr gemeinsam investieren. Klärt alle für euch wichtigen Fragen, so spart ihr euch viel Zeit und unangenehme Meinungsverschiedenheiten zu einem späteren Zeitpunkt 😉

37. Mache einen Tanzkurs.

38. Werde langsamer, um zu beschleunigen.

Immer beschäftigt zu sein, ist nicht wirklich schwer. Worin liegt DEIN Sinn jeden Tag wieder und wieder den Berg zu besteigen, um dann am Ende festzustellen, dass es der Falsche war? Nimm dir 30 Minuten am Tag und denke nach, verlangsame dich, plane und visualisiere, denn nur so werden dir deine Chancen bewusster. Außerdem kannst du so Taktiken kreieren und dein Wachstum beschleunigen. Diese gewonnene Klarheit wird dich deutlich schneller an deine Ziele bringen.

Unterschätze Niemanden, der einen Schritt zurückgeht, denn er könnte Anlauf nehmen 😉

39. Zerschneide deine Kreditkarten.

40. Plane eine Reise zu einem Ort, den du schon immer sehen wolltest.

 

Urlaub

41. Miste deinen Kleiderschrank aus und spenden für wohltätige Zwecke.

41. Plane dir eine regelmäßige “Date-Night” mit deinem Partner in deinem Kalender.

42. Organisiere dir alle Arzt und Zahnarzttermine für das Jahr.

43. Sage auch dann „Ja“, wenn du lieber „Nein“ sagen willst.

Willst du deine Möglichkeiten und Chancen in diesem Jahr erhöhen? Zuallererst mache dir dafür etwas bewusst. Wenn du bei geschäftlichen und gesellschaftlichen Projekte oder auch Einladungen immer “nein” sagst, dann sagst du auch “nein” zu den daraus resultierenden Vorteilen und neuen Kontakten für dich. Daraus folgt, warte nicht darauf und fange an, aktiv zu suchen. Halte initiativ Ausschau nach neuen Möglichkeiten, um neue Menschen zu treffen. Sammel Ideen um mehr über deine Branche zu erfahren. Merke dir:

Deine Netzwerk ist deine stärkste Währung. 

44. Senke deinen Blutdruck.

Begrenze deine Natrium-Aufnahme. Die American Heart Association empfiehlt den täglichen Konsum von weniger als 2.300 Milligramm täglich, das entspricht eine Menge von etwa einem Teelöffel Salz ist. Einige Menschen – mittleren Alters und ältere Erwachsene, Menschen mit hohem Blutdruck und Afro-Amerikaner – müssen weniger als 1.500 Milligramm pro Tag zu sich nehmen, sagt die AHA. Einen Überblick verschaffst du dir idealerweise, in dem du in den Nährwertangaben des Etiketts auf den Natriumgehalt achtest. Beschränke deine Zufuhr von verarbeiteten Lebensmitteln und Suppen, zuckerfreien Lebensmittel, Backpulver und rohem Geflügel (kann hinzugefügtes Salz enthalten). 

Welcher Weg, hat dich am meisten geholfen und inspiriert? Schreib es in die Kommentare. Ich freue mich.

Was hat dir an diesem Artikel am besten gefallen? Lass gleich einen Kommentar da und teile
deine Gedanken mit mir 🙂

Keep it up & be OUTSTANDING,
OWO

Schreibe einen Kommentar

Message
Name
E-mail
Website

Willst du mehr Disziplin und Willenskraft, damit du schneller in die Umsetzung kommst?

Dann trag dich jetzt gleich ein!

x

Send this to friend